Vita

Michaela Butz wurde in Balingen (Baden-Württemberg) geboren und erhielt ihren ersten Klavier- und Klarinettenunterricht im Alter von 8 Jahren. Sie erspielte Preise bei Regional-, Landes- und Bundeswettbewerben von "Jugend musiziert" in den Kategorien Klarinette solo, Duo Klarinette und als Klavierbegleitung in der Kategorie Duo Klavier-Blechblasinstrument.

 

Mit 17 Jahren wurde sie Vorstudentin bei Dr. Otto Kronthaler und Sven Aberle an der Hochschule für Musik Karlsruhe. 2009 wechselte sie für ihr Bachelorstudium an die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim zu Prof. Rainer Müller-van Recum und Stefan Zillmann. Die beiden Studiengänge Bachelor of Music künstlerischer Schwerpunkt und Bachelor of Music künstlerisch-pädagogischer Schwerpunkt schloss sie jeweils mit Bestnote ab. Ihr siebtes Semester verbrachte sie als Erasmus-Stipendiatin am Joseph Haydn Konservatorium in Eisenstadt (Österreich), wo sie von Mag. Helmut Hödl wichtige Impulse erhielt. Bei ihm studierte sie nach Abschluss ihres Bachelorstudiums von 2013 bis 2014 im Studiengang Konzertfach Klarinette. Ihre musikalische Ausbildung wurde außerdem geprägt durch Unterricht bei Alexandra Gruber (Münchner Philharmoniker), Hubert Salmhofer und Rupert Fankhauser (Vienna Clarinet Connection), Yehuda Gilad und Pierro Vincenti sowie dem Raschèr Saxophone Quartet und der Teilnahme am Alpenclassica Saxfest in Innsbruck.

 

Im März 2012 und 2018 nahm sie am Deutschen Musikwettbewerb in Bonn teil und war außerdem im Herbst 2013 Halbfinalistin beim Sparda Classic Award in Weingarten.

 

Michaela Butz war in den Spielzeiten 2013/2014 und 2014/2015 am Stadttheater Pforzheim als Solo-Klarinettistin der Badischen Philharmonie Pforzheim engagiert und spielte in namhaften Orchestern wie der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern, der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim, dem Philharmonischen Orchester der Stadt Ulm, den Augsburger Philharmonikern und dem Georgischen Kammerorchester Ingolstadt. Auch als Solistin mit Orchester war sie bereits mit Mozarts Klarinettenkonzert und der Rigoletto-Fantasie von Luigi Bassi zu hören.

 

Michaela Butz ist außerdem leidenschaftliche Musikpädagogin. Bereits während ihres Studiums war sie als Freie Mitarbeiterin bei der Jugendmusikschule Balingen angestellt, außerdem unterrichtete sie an den Musikschulen Horb am Neckar, Musikschule Döbling (Wien), sowie als Dozentin bei Seminaren des Blasmusikverbands Zollernalb. Seit September 2015 ist sie an der Musikschule Schrobenhausen als Lehrkraft für Klarinette und Saxofon und als Leiterin einer Bläserklasse tätig. Dort ist sie zudem Mitorganisatorin des Klarinetten-Workshops und übernimmt ab der Saison 2020/2021 die künstlerische Leitung der Konzerte im Pavillon.